Köln  

Bildende Kunst
15.3.2015 - 19.4.2015

Förderkreis Hochbunker Körnerstraße 101 e.V.

the messiah project
Fotografie - Zeichnung - Installation
Ausstellung Andrea Morein

„Wir sollten den Dialog de-ideologisieren und ihn re-humanisieren“ (Michel Khleify, Co-Regisseur von „Route 181“)

Immer wieder gab es für mich die Notwendigkeit, mich mit meiner Beziehung zu Israel auseinanderzusetzen.
In dem hier vorgestellten Projekt beschäftige ich mich mit dem Nahostkonflikt nicht im Sinne einer realpolitischen Positionierung bzw. einer Identitätsbestimmung. Ich möchte nicht den gängigen Dualismen der Pro-Kontra-/Recht-Unrecht-Denkmuster folgen, sondern eine sozio-poetische Bildinszenierung schaffen, die über den tagespolitischen Kontext hinaus in die Hinterfragung nach dem (Un)Heiligen Land und seinen Mythen und Bildzeichen reicht. Dennoch setzt sich das Projekt kritisch mit der gegenwärtigen gesellschaftlichen Situation in Israel zwischen Fremd- und Eigenwahrnehmung auseinander. Meine Eindrücke, Ängste und Zweifel werden in zeichnerischen
und fotografischen Kommentaren reflektiert, eher im Sinne einer Sichtung, einer Durchleuchtung.
The messiah project ist ein Trauergesang, eine Reise ohne Ankunft – wie ein blinder Passagier auf einem
Schiff, das in dunklen Gewässern treibt.

Vernissage 15.03.2015, 16.00 Uhr, Finissage 12.04.2015
Öffnungszeiten: freitags 18.00–21.00 Uhr, samstags 16.00–19.30 Uhr, sonntags 16.00–19.30 Uhr und nach persönlicher Vereinbarung unter 0221–9753140. Am 03. und 05.04.2015 geschlossen, am 06.04.2015 geöffnet von 16.00 bis 19.30 Uhr.

Eintrittspreis:

Eintritt frei

Veranstaltungsort: 

Hochbunker
Körnerstr. 101
50823 Köln

Ansprechpartner






Sie erreichen uns

mit der Bahn: Linie 13 - Haltestelle Venloer Str./Ecke Ehrenfeldgürtel
mit der U-Bahn: Linien 3, 4 - Haltestelle Körnerstr., 5, Haltestelle Liebigstr.

<< zurück